HoPiKo ist ein Speedrun Plattformer vom britischen Indiestudio Laser Dog für iOS und Android. In seiner Spielweise erinnert es stark an 'VVVVVV' mit einer ordentlichen Portion Zeitdruck. Bei jedem Sprung muss sich vorher überlegt werden wohin die Reise gehen soll. Der Grund dafür ist, dass viele der Plattformen nur Kurzzeitaufenthalte erlauben und einem sonst unterm Hintern weg explodieren. Hierbei kommt auch der einzige Kritikpunkt zum Tragen, wo einem bei 'VVVVVV' erlaubt wurde fast an der selben Stelle weiter zu spielen - muss man bei HoPiKo wieder am Anfang der 5-Level-Stages anfangen. Das ist in kurzer Zeit machbar aber gerade bei mehrmaligen Fehlsprüngen in Level 4 oder 5 recht schnell nervig.
Grafisch orientiert sich HoPiKo an Spielen wie SUPER TIME FORCE. Nutzt dabei zwar auch den üblichen Pixel Stil, nur in einer modernen Vektorgrafikumsetzung mit hübschen Partikeleffekten.

Der Soundtrack ist Stilsicher im Retro-Thema des Spiels verankert und treibt einen durch sein hohes Tempo durch die Level. Einer der wichtigsten Punkte bei einem solch schnellen und anspruchsvollen Spiel ist die Steuerung. Auch in diesem Punkt leistet sich HoPiKo keine Schwäche. Ihr steuert euren HoPiKo mittels Tappen oder Wischen durch das Level. Zwar bedarf es einiger Übung, die verschiedenen Sprünge in engen Winkeln zu bewältigen. Aber es stellt sich recht bald ein erkennbarer Lerneffekt ein, durch den vormals schwere Level plötzlich leicht zu meistern sind.

Verfügbar ist HoPiKo für iOS (AppStore) und Android (Google Play). Es kostet derzeit 3,99€ und verzichtet so auf den InApp Wahnsinn, bei dem man an jeder Ecke abkassiert wird.